Unsere Workshops

Bild von Korumeru Photography

Posieren als männlicher Charakter

mit Kaito Kenzo

Samstag 11:30 – 13:00 Uhr, Workshopraum

In diesem Workshop lernst du, was alles dazu gehört, um in deinem Cosplay zu einem männlichen Charakter möglichst überzeugend zu wirken. Hier erfährst du nicht nur die Tricks, sondern kannst sie im praktischen Teil des Workshops auch direkt umsetzen. Dieser Workshop richtet sich nicht nur an männliche Cosplayer, sondern auch an weibliche Crossplayer.

Basic Posing für weibliche Charaktere

mit ThanatosArts

Samstag 13:00 – 14:00 Uhr, Workshopraum

In dem Panel dreht sich alles um den richtigen Gesichtsausdruck und das richtige Posing passend zum Charakter. Eingegangen wird auf die Wichtigkeit der richtigen Posen, den Einsatz von Körper und Gesicht sowie ein Teaching zu den Basic Model-Posen. Dazu dienen Vergleiche von Bildern, eine Reihe von Tricks und Posen-Recherche. Ziel ist es einerseits, zu lernen, wie man eine Basis an Posen für seinen Charakter einstudiert, als auch Grundwissen über Posing und Ausdruck zu erlangen.

Schreibworkshop

mit A. Kaiden

Sonntag 13:30 – 15:30 Uhr, Workshopraum

In diesem Workshop werden euch hilfreiche Tipps zum Schreiben eines Romans und / oder einer Kurzgeschichte mitgegeben.

Die Hobbyautorin A. Kaiden / A. Cayden verrät, wie sie auf Ideen kommt, ihre Charaktere ausarbeitet und schließlich den Roman aufs Papier bringt und veröffentlicht. Alle, die gerne Schreiben oder Schreiben möchten sind herzlich willkommen. 

Zeichenkurs: Copics- Tricks und Kniffe

mit Bea Baumbach

Samstag 14:00 – 15:30 Uhr, Workshopraum

Hier lernt ihr die Grundlagen im Umgang mit Copics, damit eure Bilder in wunderbaren Farben erstrahlen können. Wenn ihr eigenes Materialien habt, könnt ihr die gerne mitbringen. Wer keine besitzt, kann aber trotzdem mitmachen.

Zeichenkurs: Dynamik und Ausdruck von Figuren

mit Alena Braune / Kuerbis17

Sonntag 10:30 – 12:30 Uhr, Workshopraum

Schon wieder einen Stock gefressen?

Dynamik und Ausdruck im Manga sind das A und O, um deine Geschichte noch intensiver rüberzubringen. Wenn Figuren zu lange still stehen, gibt das nicht nur Rückenprobleme, sondern wirkt auch schnell statisch. Um dem entgegenzuwirken, will dieser Workshop dir ein Gefühl davon vermitteln, wie Körpersprache von Figuren die Geschichte ebenso mitträgt wie die Dialoge. Locker und experimentell probiert ihr euch an verschiedenen Übungen, und werdet dabei auch besprechen, wie ihr das Wissen um Ausdruck und Komposition konkret im Manga anwenden könnt.

Travelling Japan J-Con Edition

in zwei Teilen

Erster Teil: Samstag 15:30 – 16:30 Uhr, Workshopraum

Zweiter Teil: Sonntag 15:30 – 16:30 Uhr, Workshopraum

Die Planung einer Japanreise stellen sich viele als besonders kompliziert vor. Was benötige ich unbedingt? Was ist die beste Reisezeit? Welche Unterkunft? Wo soll es hin gehen? Das alles ist echt gar nicht so schwer, wenn man einige Punkte kennt und beachtet.

Teil 1: Allgemeine Übersicht über die Reise mit Fragen wie: „Wie komme ich da hin?“ und „Wo kann ich übernachten?“

Teil 2: Sehenswürdigkeiten

Japanisch

mit Yamaguchi-sensei von der Uni Saarbrücken

Samstag 16:30 – 17:30 Uhr, Workshopraum

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer ohne oder mit sehr geringen Vorkenntnissen.

Dubbing

mit LunaticDubs

Samstag 12:00 – 14:00 Uhr, Workshopraum 2

Sonntag 11:00 – 13:00 Uhr, Workshopraum 2

LunaticDubs sind eine deutsche Gruppe, die Fandubs macht und diese auf Youtube hochlädt. Sie übersetzen den Text ins Deutsche und leihen den Figuren ihre Stimmen.

Schlüpft in die Rolle von Anime-Charakteren und versucht euch im Synchronsprechen! Lernt außerdem, welches Equipment und welche Programme man zum Synchronisieren braucht. LunaticDubs beantworten euch auch gerne Fragen rund ums Dubbing.

Bitte meldet euch nur an, wenn ihr auch eine Rolle sprechen möchtet. :)

Forum: http://lunaticdubs.net/

Facebook: https://www.facebook.com/LunaticDubs/

Twitter: https://twitter.com/Lunaticdubs

Youtube-Channel: https://www.youtube.com/user/LunaticDubs

Amigurumi

Amigurumi (jap. amu stricken/häkeln, nuigurumi gefülltes/gestopftes Spielzeug) der Häkel-Trend aus Japan – für alle, die nicht nur Mangas in den Händen halten wollen oder die schon immer das Lieblings-Anime-Maskottchen ihr Eigen nennen wollen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, ob nun Figuren, Tiere oder auch Lebensmittel, mit etwas Übung kann fast alles gehäkelt werden. In einem zweistündigen Workshop vermitteln wir euch die grundlegenden Techniken, Tipps und Tricks, wie ihr mit einer Häkelnadel, einer Prise Geduld und viel Spaß aus Wolle und Watte euer eigenes Amigurumi zaubert. Wolle, Füllmaterial sowie Häkelnadeln werden von uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Origami für Anfänger

Samstag 17:30 – 18:30 Uhr, Workshopraum

Ihr wolltet schon immer mal aus einem Stück Papier ein possierliches Tierchen falten? Dann seid ihr bei dem Origami-Kurs für Anfänger genau richtig! Mit wenigen Grundfaltungen können so bereits schöne Papiertiere (Elefanten, Kraniche, Schmetterlinge und Ähnliches) entstehen. Ihr braucht nichts weiter als zwei gesunde Hände! :)

K-Pop Tanzkurs

mit cosplaymeetskpop

Sonntag 12:30 – 13:30 Uhr, Gymnastiksaal

Tanzen wie im K-Pop-Video: In diesem Workshop studiert ihr gemeinsam eine K-Pop-Choreografie ein. Falls möglich wird das Ganze dann am Ende als Video festgehalten.

Kendo – japanisches Schwertfechten

mit dem ATV Dudweiler

Samstag, Gymnastiksaal

Kendo ist eine japanische Kampfsportart, deren Wurzeln sich im Fechttraining der Samurai finden. Im Workshop erfahrt ihr etwas über die Geschichte und Entstehung von Kendo, die Grundlagen des Kendo und dürft natürlich gerne selbst mitmachen!

Heute ist Kendo ein Wettkampfsport – allerdings durchdringt die japanische Tradition den Sport noch immer. Kendô heißt wörtlich "Schwert-Weg". Ken ist das japanische Wort für Schwert. Der Begriff Dô (jap. Form des chines. "Tao") lässt sich als "Lebensweg" interpretieren und weist darauf hin, dass auch die Vervollkommnung charakterlicher Eigenschaften angestrebt wird.

Homepage: http://www.atv-dudweiler.de/index.php/abteilungen/kendo 

Facebook: https://de-de.facebook.com/kendo.atvd/ 

Kyudo – japanisches Bogenschießen

mit dem Kyudo-Saar e.V.

Samstag 18:00 – 20:00 Uhr, Gymnastiksaal

Unter Kyudo versteht man eine jahrhundertealte japanische Form des Bogenschießens. Der auffällige Unterschied zum westlichen Bogenschießen liegt in der Verwendung des asymmetrischen etwa 2,25 Meter langen jap. Bogens ohne irgendwelche technischen Hilfsmittel, der aktiven Abschussbewegung, der samurai-ähnlichen Kleidung und dem zeremoniellen Ablauf des Schießens. Der Workshop soll euch einen Einblick in diese Form des Bogenschießens gewähren und euch die Möglichkeit bieten, die ersten Schritte, die man als Anfänger in diese Sportart macht, selbst aktiv zu erleben.

Speed-Dating für Anime-Fans

verschiedene Runden

Runde 1: Samstag 18:30 – 19:30 Uhr, Workshopraum

Runde 2: Samstag 19:30 – 20:30 Uhr, Workshopraum

In diesem Workshop habt ihr die Möglichkeit, an einem klassischen Speed-Dating teilzunehmen und jede Menge Cosplay-Fans kennenzulernen. 7 Minuten – 7 verschiedene Leute. 

Während des Workshops lernt jeder männliche Single jeden weiblichen Single kennen und umgekehrt. Hierzu wird die Veranstaltung in Runden aufgeteilt, die jeweils circa sieben bis acht Minuten dauern. In dieser eng bemessenen Zeit haben die Singles die Gelegenheit, sich gegenseitig ein wenig kennenzulernen, gemeinsame Interessen und Hobbys abzufragen. Nach Ablauf der Zeit ertönt ein Gong als Zeichen, das zum Partnerwechsel auffordert. Gleichzeitig notieren die Singles auf den vorher an sie ausgehändigten Zetteln, ob sie ihr Gegenüber gerne wiedersehen wollen oder nicht. Nun wird aufgerückt, so dass sich männliche Singles und weibliche Singles in neuer Konstellation gegenübersitzen. Dies wird so lange wiederholt, bis jede mit jedem einmal gesprochen hat. Nach dem Speed-Dating können die Singles entscheiden, ob sie die soeben kennengelernten Singles wiedersehen möchten. Workshopleiterin Alex sammelt zu diesem Zweck die Zettel ein und wertet sie für euch aus. Bei Übereinstimmungen sendet euch Alex die Kontaktdaten des jeweiligen Flirtpartners via E-Mail zu.

Deckbuilding Games: Tanto Cuore, Heart of Crown und Weiß/Schwarz

Reinschnuppern und ausprobieren

Bei Carsten nehmt ihr an Demorunden zu den Kartenspielen Tanto Cuore, Heart of Crown und Weiß/Schwarz teil, bei denen ihr vor dem Spiel euer eigenes Deck zusammenstellt. Auch bietet er eine größere Auswahl an Trading Card Games und Zubehör an bei seinem Stand im kleinen Saal.

In Tanto Cuore (ital. „viel Herz“) stellt ihr als Hausherren putzige Maids ein und lasst euch von ihnen bedienen, während ihr euer Haus weiter einrichtet. Aber Vorsicht: Die Maids können krank werden oder schlechte Eigenschaften entwickeln! Es gewinnt derjenige, der die beste Maid-Sammlung hat und damit die meisten Punkte gesammelt hat.

Mehr Info auf Facebook und http://www.tantocuore.com/ 

In Heart of Crown wetteifert ihr darum, eure auserwählte Prinzessin auf den Thron zu setzen. Dazu braucht sie die Unterstützung loyaler Untertanen und einflussreicher Persönlichkeiten (dargestellt durch Succession Points). Mit genug Punkten könnt ihr versuchen, die Prinzessin krönen zu lassen – aber eure Gegner werden natürlich alles unternehmen, um das zu verhindern und ihre eigene Kandidatin zur Herrscherin zu machen.

Mehr Info auf Kickstarter und Boardgamegeek.

Weiß/Schwarz ist ein Sammelkartenspiel, das auf verschiedenen Animes und Visual Novels basiert. Die Karten lassen sich grob in die weiße Seite mit eher niedlichen Charakteren und die schwarze Seite mit eher coolen Charakteren unterteilen. Ziel des Spiels ist es, den Gegner mit Kämpfen unter den Charakterkarten zuerst auf Level 4 zu schicken.

Mehr Info auf: Wikipedia und Facebook.

Weitere Workshops folgen ...